Engagementplattform Bretten

Herzlich willkommen auf unserer Engagementplattform!

Liebe Brettenerinnen und Brettener,
liebe Engagierte und Interessierte,

Sie suchen einen Verein oder eine gemeinnützige, ehrenamtliche Organisation? Sie wollen sich selbst ehrenamtlich engagieren oder suchen nach Informationen rund um das bürgerschaftliche Engagement in Bretten? 

Dann sind Sie hier genau richtig! 

Denn diese Seite ist für alle da, die mit ihrem Engagement etwas in Bretten bewegen möchten oder auf der Suche nach Informationen sind. 

Viel Spaß beim Entdecken der unterschiedlichen Bereiche. Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme – persönlich, telefonisch oder per E-Mail. Wir sind gerne für Sie da!

Ihr




Martin Wolff, Oberbürgermeister






Aktuelle Nachrichten der Vereine und Organisationen sowie der Stadt Bretten

Trikottag BW am 11. Juni 2024

Fußball, Turnen, Handball, Tennis, Judo oder Leichtathletik ...

Sport im Verein ist bunt und vielfältig. Aber Sportvereine sind auch eine starke gesellschaftliche Kraft, die die Gemeinschaft und den Zusammenhalt zwischen den Menschen bestärken. Deshalb rufen der Landessportverband Baden-Württemberg und die drei Sportbünde Württembergischer Landessportbund, Badischer Sportbund Freiburg und Badischer Sportbund Nord alle Mitglieder, Fans und Freunde der Sportvereine auf am Trikottag BW am 11. Juni mitzumachen.

Am 11. Juni heißt es beim Trikottag BW deshalb: in Trikot, Trainingsjacke oder Vereins-Shirt ins Büro, zum Einkaufen, in die Schule, an die Uni oder sonst wohin. Hauptsache raus aus der Halle oder runter vom Platz!

Außerdem findet dazu eine Fotoaktion statt, bei der man einen von insgesamt 30 Preisen gewinnen kann.

Quelle und weitere Informationen zur Fotoaktion unter: https://trikottag-bw.de/

22. Mai 2024 um 09:38 Uhr

BGV Schwimmhelden

Mit den BGV Schwimmhelden fördert die Badische Allgemeine Versicherungs AG Projekte im Bereich der Schwimmausbildung gemeinnütziger Vereine oder Organisationen in Baden!

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle gemeinnützig anerkannten oder einem gemeinnützigen Träger angehörigen Vereine, Gruppen, sozialen Einrichtungen, Hilfsorganisationen, Fördervereine und andere Organisationen, die im Themenbereich der Schwimmausbildung in Baden aktiv sind.

Wie funktioniert's und was gibt es zu gewinnen?

Die BGV Schwimmhelden sind ein Publikums- und Jurywettbewerb. Alle Interessierten können kostenlos vom 11. Juni 2024 bis 4. Juli 2024 für ihr Lieblingsprojekt abstimmen und so mitentscheiden, welche Vereine oder Organisationen eine Förderung zwischen 500 Euro und 3.000 Euro bekommen sollen. Zusätzlich vergibt eine Jury insgesamt 10.000 Euro an zehn herausragende Projekte.

Jetzt informieren und bewerben:

Direkt online unter www.bgv-schwimmhelden.de. Bei Rückfragen und für Hilfe bei der Bewerbung einfach an hilfe@bgv-schwimmhelden.de wenden.

15. Mai 2024 um 11:15 Uhr

Stadtradeln 2024 - Anmeldung ab sofort möglich

Zwischen dem 23. Juni und dem 13. Juli sind alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Schulen und Unternehmen in Bretten dazu aufgerufen, beim STADTRADELN wieder möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zurückzulegen und dabei Kilometer für ihr Team, ihre Stadt und mehr Radförderung zu sammeln. Bereits zum sechsten Mal beteiligt sich die Stadt Bretten bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses.

Im vergangenen Jahr erradelten 726 Radfreunde in 39 Teams für Bretten 167.000 Kilometer und stellten damit einen neuen Rekord für ihre Stadt auf. Das Ergebnis soll 2024 dabei nicht nur getoppt werden: Die international erfolgreiche Aktion soll vor allem die Bevölkerung für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie Themen wie Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker auf kommunaler Ebene einbringen.

Die Teilnahme ist ganz einfach möglich:

Registrieren Sie sich einfach auf www.stadtradeln.de für Bretten. Treten Sie einem Team bei oder gründen Sie ein eigenes. Danach losradeln und die Radkilometer einfach online eintragen oder per STADTRADELN-App tracken.

Zum Mitmachen aufgerufen sind auch wieder die Schülerinnen und Schüler aus Bretten und der Region. Unter dem Dach des neuen Landesprogramms „MOVERS – Aktiv zur Schule“ beteiligen sich das Land Baden-Württemberg und die Stadt Bretten zum zweiten Mal im Rahmen des STADTRADELN am SCHULRADELN. Bei diesem „Wettbewerb im Wettbewerb“ sammeln Schülerinnen und Schüler gemeinsam Fahrradkilometer für ihre Schule, ihre Klasse und/oder ihre Jahrgangsstufe.

Die besten Teams sowie Radlerinnen und Radler beider Wettbewerbe werden im August bei einer Feier auf dem Alfred-Leicht-Platz traditionell prämiert und erhalten einen Preis von der Stadtverwaltung.

14. Mai 2024 um 12:01 Uhr

Klimaflucht - Warum Menschen vor dem Klima fliehen.

Wanderausstellung im Rathausfoyer

Welche Auswirkungen hat die globale Erwärmung auf die Fischer im Mekong-Delta? Welche Sorgen haben die Olivenbauern in Griechenland? Und was hat das mit internationaler Klimapolitik zu tun? Damit befasst die sich Wanderausstellung KLIMAFLUCHT der Deutschen Klimastiftung. Erzählungen von Betroffenen, deren lebensgroßen Standbilder und Stimmen in Bretten zu sehen und zu hören sind, veranschaulichen den Einfluss des Klimawandels auf das Leben von Menschen in aller Welt. In Audiobeiträgen berichten die Figuren von realen Geschichten, Schicksalen und Sorgen aus ihrem Alltag. Daneben bietet die Ausstellung Hintergrundinformationen zu den Auswirkungen des Klimawandels und die Größe des ökologischen Fußabdrucks in den jeweiligen Ländern. Begleitend zur Ausstellung im Rathausfoyer organisiert der Internationale Freundeskreis Bretten e.V. (DAF) Vorträge und Workshops.

Weitere Informationen zu Vorträgen und Workshops können Sie dem Begleitprogramm oder den Terminen auf der Engagement-Plattform entnehmen.

15. Apr. 2024 um 14:07 Uhr

Der zweite Themenabend für Vereinsangehörige über sexualisierte Gewalt war ein voller Erfolg

In Bretten gibt es über 200 Vereine und Organisationen, welche das gesellschaftliche Leben in der Melanchthonstadt maßgeblich mitgestalten. Der Stadt Bretten ist die Wichtigkeit und die besondere Stellung des bürgerschaftlichen Engagements bewusst. Mit Ina Gabriel als Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung fördert die Stadt das Ehrenamt und bietet eine Anlaufstelle. In regelmäßigen Abständen werden Themenabende als Teil des Weiterbildungs- und Vernetzungsschwerpunktes von der Stadt Bretten veranstaltet. Ehrenamtliche können sich hierfür kostenlos anmelden.

Am 07.03.2024 hatte die Stadt Bretten gemeinsam mit dem Kreisjugendring und dem Jugendamt des Landratsamtes in den Großen Sitzungssaal des Rathauses zum Themenabend „Prävention von sexualisierter Gewalt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ geladen. Mit fast 130 Teilnehmenden hat die Veranstaltung wieder großen Zuspruch gefunden. Es kamen Engagierte von Vereinen aus Bretten und Umgebung wie der Jugendfeuerwehr, den Musikvereinen, Turnvereinen, der AWO und dem Pfadfinderstamm Askola, um nur ein paar wenige aufzuzählen; außerdem pädagogische Fachkräfte aus der Drachenburg und dem Schneckenhaus, Schulsozialarbeiter und weitere Vertreter vom Kreisjugendring und dem Jugendamt. Bürgermeister Nöltner begrüßte die Gäste im Rathaus und freute sich, dass so viele an diesem Abend bereit waren, sich diesem wichtigen Thema zu stellen: „Denn nur Aufklärung ist ein wirksames Mittel der Prävention. Wir müssen lernen, genau hinzuschauen und Anzeichen zu erkennen, damit wir eine sichere Umgebung für die Kinder und Jugendlichen schaffen können. Nur so können wir die Kinder, für die wir verantwortlich sind, schützen. Und wir müssen lernen, wie wir reagieren können, wenn etwas passiert, wie wir den Betroffenen Hilfe und Schutz bieten können“, so Bürgermeister Nöltner.

Nach der Einführung in die Thematik durch Sarah Tornow, der Geschäftsführenden Bildungsreferentin des Kreisjugendringes, folgte der erste Vortrag von Simon Erhardt, Referent des Stja Karlsruhe und Polizeihauptkommissar des Polizeipräsidiums Karlsruhe, zum Thema „Wissen und Sensibilisierung als erster Schritt zur Prävention“. Er gab einen ersten Einblick ins Thema und berichtete über die Fakten sowie über Formen von sexualisierter Gewalt. Außerdem erklärte er die verschiedenen Täterstrategien und klärte über die Auswirkungen auf die Opfer und deren Gefühle in Bezug auf das Geschehene auf. Des Weiteren zeigte er auf, dass sexualisierte Gewalt oft gerade dort auftritt, wo ein vertrauensvolles Umfeld geschaffen werden kann. Zum Schluss betonte er die Sensibilisierung aller Verantwortlichen wie auch der Kinder und Jugendlichen, damit diese vor Grenzverletzungen geschützt werden können.

Im zweiten Teil der Veranstaltung berichtete die Rechtsanwältin Stephanie Vogt in ihrem Vortrag „Opferschutz in der Praxis“ über ihre Erfahrungen als Opferanwältin. Sie gab einen Überblick über das Sexualstrafrecht, über Zeugenpflichten und Folgen einer Strafanzeige und besprach außerdem viele Informationen zum Thema Opferrechte. Interessant für die Zuhörenden waren auch die empfohlenen Handlungskonzepte: Wie und wann sollte man die Eltern informieren? Wann informiere ich die Polizei? Wann sollte das Jugendamt eingeschaltet werden? Wo kann man Hilfe und Beratung holen?

Im dritten Vortrag, von Jessica Roth vom Verein Wildwasser, ging es darum, „Wie sich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Verein sicher gestalten lässt“. Sie informierte, welche Wege es zu einem Präventionskonzept in der Vereinsarbeit gibt und wie dieses aussehen kann, um die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicher zu gestalten. Sie betonte die Sensibilisierung aller Verantwortlichen wie auch der Kinder und Jugendlichen, damit diese vor Grenzverletzungen geschützt werden können. Die Veranstaltung gab allgemein einen Überblick über mögliche Handlungsstrategien, wie man mit Hinweisen umgeht, wie man mit einem Opfer ins Gespräch kommt und an wen man sich als Opfer, aber auch als Vertrauensperson eines Opfers wenden kann. Wer kompetente Beratung oder Unterstützung benötigt, kann sich direkt an den Verein Wildwasser in Karlsruhe wenden. Dieser ist Anlaufstelle für Mädchen und bald auch für Jungen und bietet u. a. kostenlose Supervisionsabende an, bei denen Verdachtsfälle besprochen werden können.

Die Themenabendreihe wird im Winter mit weiteren spannenden Veranstaltungen fortgesetzt. Eine Einladung erhalten alle Brettener Vereine rechtzeitig.

14. Mär. 2024 um 09:39 Uhr

Landespreis für Heimatforschung

Der Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg zeichnet die Werke von Menschen aus, die ehrenamtlich auf dem Gebiet der Heimatforschung entstanden sind. Seit der erstmaligen Verleihung im Jahr 1982 wurden hier viele bemerkenswerte wissenschaftliche Arbeiten vorgelegt. Auch im 21. Jahrhundert – mit seiner offenen und diversen Gesellschaft – bleibt Heimat eine zentrale Bezugsgröße für den Menschen und seine Identität. Für alle Generationen sind Fragen wie „Was und wo ist Heimat? Woher kommen wir? Wo gehöre ich hin?“ dabei von grundlegender Bedeutung.⊸bsp;

Baden-Württemberg bietet hier mit seiner reichen Geschichte, seinen Regionen, Städten und Dörfern zahlreiche Antwort- und Anknüpfungsmöglichkeiten. Hier auf Spurensuche zu gehen, ist das Anliegen des Landespreises für Heimatforschung. Dabei sollen verstärkt auch Schülerinnen und Schüler bzw. junge Menschen angesprochen werden, für die eigene Preise ausgelobt werden. Prämiert werden ebenso multimediale Arbeiten zur Heimatforschung, die in unterschiedlichen digitalen Formen realisiert worden sind, wie beispielsweise Webseiten, Webdatenbanken oder auch Auftritte auf den sozialen Medien, die sich fundiert mit Themen der Heimatforschung auseinandersetzen. Blogs oder Webseiten zu heimatkundlichen Einzelthemen können ebenso eingereicht werden wie personalisierte Facebook-Seiten zu historischen Personen, Institutionen, Gruppen und Ähnliches oder Instagram-Kanäle zu Ereignissen oder Jahren mit Relevanz.⊸bsp;

Bewerbungsschluss für den Landespreis für Heimatforschung ist der 30. April, für den Schülerpreis wiederum der 23. Juni. Wir weisen gerne auch auf den Inhalt des Statuts des Landespreises hin sowie auf das Bewerbungsformular, die beide online auf der Webseite des Ministeriums hinterlegt sind.

08. Feb. 2024 um 09:04 Uhr
07. Feb. 2024 um 10:56 Uhr

Vorschläge für den Ehrungsabend am 11. Oktober 2024 können ab sofort eingereicht werden.

In Bretten sind zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen freiwillig engagiert und leisten so einen unverzichtbaren Beitrag für die Stadtgemeinschaft. Dieses ehrenamtliche Engagement würdigt die Stadt Bretten auch 2024 im Rahmen eines Ehrungsabends mit einem bunten Rahmenprogramm. Dieser ist für Freitag, 11. Oktober, in der Stadtparkhalle geplant.

Bei der Veranstaltung werden verdiente freiwillig tätige Vereinsmitglieder, Blutspender und Lebensretter wie die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Auch werden gegebenenfalls Ehrungen für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten vorgenommen. Herausragende Leistungen in sonstigen Bereichen, beispielsweise eine Auszeichnung bei einem musikalischen Wettbewerb wie „Jugend musiziert“ oder besondere berufliche Erfolge wie der Erwerb des silbernen oder goldenen Meisterbriefes, werden ebenfalls geehrt.

Nach § 3 der Ehrenordnung der Stadt Bretten vom 01.02.2024 wird die Ehrennadel für verdiente ehrenamtlich Tätige in Vereinen oder sonstigen Bereichen an Persönlichkeiten verliehen, die sich während jahrelanger, ehrenamtlicher Tätigkeit in der Vorstandschaft und in weiteren Einzelbereichen in Brettener Vereinen und Organisationen oder in sonstigem ehrenamtlich herausragendem Engagement besondere Verdienste erworben und damit besonderen Bürgersinn bewiesen haben. Sie erhalten nach 10 Jahren die Ehrennadel in Bronze, nach 15 Jahren die Ehrennadel in Silber, nach 20 Jahren die Ehrennadel in Gold und nach 25 Jahren die Ehrennadel in Gold mit Rubin. Die Ehrennadel in Gold mit Rubin wurde für das Jahr 2024 neu eingeführt und kann ab diesem Jahr für Vorschläge verwendet werden.

Aufgerufen sind nun die Vertreter und Verantwortlichen der Vereine und Organisationen, langjährig ehrenamtlich Tätige zu benennen und Ehrungsvorschläge nach der Ehrenordnung der Stadt Bretten bis spätestens 31. Mai abzugeben. Die Ehrenordnung und das Vorschlagsformular für die Verleihung der Ehrennadel finden Sie auf der städtischen Engagement-Plattform www.engagement-bretten.de unter dem Punkt „Ehrungen“. Vorschläge für Ehrungen in sonstigen Bereichen können Sie uns gerne mit kurzer Begründung per E-Mail zukommen lassen. Die Ehrung für verdiente Sportlerinnen und Sportler wird separat durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ina Gabriel unter Telefon 07252/921-123 oder per E-Mail an: engagement@bretten.de.

07. Feb. 2024 um 10:56 Uhr


Die aktuellen Termine...

Hier geht es zur Übersicht aller Termine von Vereinen und Organisationen in Bretten.

8
AUG

Preisverleihung Stadtradeln

Alfred-Leicht-Platz, ab 18:00 Uhr

Die besten Teams sowie Radlerinnen und Radler werden am 8. August bei einer Feier traditionell prämiert und erhalten einen Preis durch die Stadtverwaltung.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden nach dem Stadtradeln-Zeitraum von der Stadtverwaltung benachrichtigt.

19
OKT

Workshop "Gutes Miteinander im Verein - und wie es mit mir selbst beginnt"

Ratssäle des Rathauses Bretten, ab 09:30 Uhr

Genaue Informationen und Anmeldemöglichkeiten folgen.

22
NOV

Ehrungsabend der Stadt Bretten

Stadtparkhalle, ab 19:00 Uhr